30. June 2015

Umgebung

In der Nähe des Caravanparks Vanamõisa befindet sich ein 2,5 km langer Wanderweg, woran die Quelle von Sõeru (Augenquelle) und die Betonbunker aus der Zeit von Peter des I anzutreffen sind.

Von hier aus gibt es eine gute Verbindung zu allen Regionen in Nord-Estland, insbesondere zur Estlands Hauptstadt Tallinn. Vom Bahnhof Saue (1 km) kommt man mit der Bahn in 30 Minuten direkt in der Tallinner Altstadt an. Von uns kannst Du die Reiseführung bestellen, die zusammen mit der Reisegruppe die Bahnfahrt mitmacht und einen einführenden Spaziergang in der Altstadt mit euch macht.

Von uns aus geht auch ein Fahrradweg nach Tallinn: so kannst Du vom Caravanpark zur Innenstadt von Tallinn mit dem Fahrrad fahren.

Nur eine kleine Autofahrt entfernt findest Du auch andere spannende Ziele:

• Die Golfplätze Niitvälja (15 km);
• Schloss und Wasserfall in Keila-Joa (20 km);
• Stadt Paldiski (32 km), Sperrgebiet, wo sich in der sowjetischen Zeit ein Militärstützpunkt befand;
• Steilküste von Pakri (35 km) und Türisalu (23 km);
• Tagebau von Rummu mit glasklarem Wasser und versunkenen Gebäuden (28 km):
• Leuchttürme Suurupi (23 km);
• Kloster von Padise (30 km).